2012 bis 2013

Seit nun etwas mehr als 2 Jahren gibt es die Jugendgruppe Merkenich. In diesen 2 Jahren ist einiges passiert. Neben der Ausbildung gab es viele Aktivitäten und Ausflüge. Hier erfahrt ihr mehr über uns.

Übungsdienst "Erste Hilfe" - 31.01.2013

Am besten sollte man jedes Jahr seine Erste Hilfe Kenntnisse auffrischen! Wie auch im letzten Jahr hat uns dabei netterweise ein Kollege aus der der Löschgruppe Fühlingen unterstützt. Durch seine Erfahrung aus dem Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr konnte er viele professionelle Ratschläge geben.

Der Schwerpunkt lag dieses Jahr auf dem richtigen Verhalten beim Auffinden einer bewusstlosen Person. Dank der speziell dafür gebauten Puppe „Anne“ konnten die wichtigen Schritte realistisch geübt werden. Mit hoher Aufmerksamkeit verfolgten alle den theoretischen Teil. Als dann anschließend jeder einmal selbst probieren durfte, ging das Gewusel los und alle wollten die Ersten sein.

Einige Fotos sind hier zu finden.

Vorbereitung Weihnachtsbasar 25.10.2012

Heute haben die Bastelarbeiten für den Weihnachtsbasar begonnen. Zunächst waren die Flügel für die Weihnachtsengel aus Pappkarton auszuschneiden. Anschließend wurden die Flügel mit Gips beklebt, was in einer mittleren Schweinerei geendet ist. Auf jeden Fall hatten alle Spaß! Hier gibts einige Bilder.

Pizza backen 27.09.2012

Es geht nicht immer nur um Feuerwehr. Heute wurde Pizza gebacken. Die Kinder konnten ihre Kreativität ausleben und aus den vielen Zutaten ihre ganz individuelle Pizza gestalten. Die Kombination aus Thunfisch mit Ananas und Salami gehörte da noch nicht zu den ausgefallensten Ideen.

Knoten, Stiche und Schläuche 13.09.2012

Nächstes Jahr will die Jugendfeuerwehr Merkenich unbedingt ihr erstes Leistungsabzeichen, die Jugendflamme 1, absolvieren. Hierfür muss man unter anderem Schläuche auswerfen können, einige Knoten und Stiche beherrschen und wissen wie man einen Notruf richtig absetzt (5W-Fragen). Das wurde heute geübt. Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein ...

JF lernt neues LF kennen 30.08.2012

Beim ersten Übungsdienst der Jugendfeuerwehr nach den Sommerferien sind wir zum Fühlinger See gefahren, um uns dort mit dem neuen Fahrzeug vertraut zu machen. Große Begeisterung hat das für den Verletztentransport vorgesehene Spinboard hervorgerufen. Alle wollten einmal "probeliegen" und jede(r) hat auch die Möglichkeit dazu bekommen. Mit viel Interesse schauten sich die Kinder auch den Rest des Fahrzeugs an und fanden dabei einige Untschiede zum alten LF. Bei einer kleinen Erfrischung ist der Abend ausgeklungen. Hier einige Bilder.

Übung "Offenes Gewässer" am Fühlinger See 21.06.2012

Bislang hat die JF ihre praktischen Übungen ausschließlich mit Wasser aus einem Hydranten bestritten. Heute dagegen konnten die Kinder und Jugendlichen kennenlernen, wie man Wasser aus einem offenen Gewässer mit der Pumpe ansaugt und durch Schläuche weiterfördert. Hierfür sind wir zum Fühlinger See gefahren und dank einiger Sonnenstrahlen endet die Übung mit einer lustigen Wasserschlacht … Fotos

24 Stunden.... (Fortsetzung)

Vom 9. auf den 10. Juni traf sich unsere Jugend um einen Tag im Gerätehaus zu verbringen.

Da besonders Spiel und Spaß im Vordergrund standen, wurden einige Spiele zur Förderung der Manschaftsbildung durchgeführt. Es wurde natürlich auch gegrillt und nach dem EM-Spiel machten wir uns auf zur Nachtwanderung durch unseren Fulisch. Hier wurde die Orientierung im Dunkeln erprobt.

Müde und um einige Erfahrungen reicher war danach dann bei allen die Luft raus.  Am Sonntagmorgen wurde ordentlich gefrühstückt und danach natürlich auch aufgeräumt. Mit weiteren Spielen wurde der Tag dann nach 24h beendet.

Vielen Dank an die Betreuer und Jugendwarte für die Vorbereitung.

Danke auch an die Frauen!

Fotos

Gemeinsamer Übungsdienst mit der Jugendfeuerwehr in Fühlingen

Am heutigen Montag, den 07.05.2012, ist die Jugendfeuerwehr Merkenich zu einem gemeinsamen Übungsdienst mit der dortigen JF nach Fühlingen gefahren. Nach der Ankunft in deren Gerätehaus in Weiler und einer Vorbesprechung der anstehenden Übung haben sich gemischte Trupps aus beiden Löschgruppen gebildet. Ein Trupp ist im Innenangriff gegen das Übungsfeuer und zur Menschenrettung vorgegangen, gesichert durch einen Rettungstrupp. Im Außenangriff waren noch mal drei Trupps eingesetzt, sodass insgesamt fünf Trupps im Einsatz waren. Im Anschluss an die Übung wurde noch gegrillt und etwas Limo getrunken. Fotos

Wo gehen die Notrufe hin????

Diese Frage haben wir unserer Jugend am 26.4.2012 vor Ort erklärt. Bei einer Besichtigung der Leitstelle konnten wir sehen, was mit den Notrufen der Mitbürger passiert.

Nach der interessanten Führung durch die Leitwarte, haben wir uns noch die Fahrzeuge der Feuerwache aus der Nähe angeschaut. Bei einer  Abschlussbesprechung wurde kurz resümiert und dann wurden alle Kinder persönlich nach Hause gefahren.

Danke an die Leitstelle und die Löschgruppe Langel/Rheinlassel für die unbürokratische Leihgabe des MTF. Hier weitere Fotos

Gemeinsamer Übungsdienst 18.04.2012

Heute hatte die Jugendfeuerwehr das erste Mal einen gemeinsamen Übungsdienst mit den Aktiven Kameraden. Dabei wurde ein Brand simuliert, bei dem ein Feuerwehrmann im Einsatz in eine Notsituation gerät. (siehe auch Fotos)

Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle unterstützte die Jugendfeuerwehr den Angriffstrupp bei den Vorbereitungen für den Atemschutzeinsatz und half beispielsweise beim Anlegen und Ausfüllen der Plaketten für die Pressluftamter. Vor Ort, im Pfarrheim in Merkenich, sind wir nach der Aufstellung hinter dem Fahrzeug zur Brandbekämpfung in das Erdgeschoss vorgegangen. Später, als das „Feuer“ gelöscht war, gab ein Mitglied des gemischten Trupps auf dem Rückzugsweg einen Atemschutznotfall vor. Der ebenfalls mit Jugendfeuer bestückte Rettungstrupp kam zum Einsatz, um die Atemluftflasche des „verletzten“Kameraden auszutauschen, und ihn aus dem Objekt zu tragen.

Die anschließenden Aufräumarbeiten gingen bei den vielen Händen sehr schnell, so dass noch ein wenig Zeit für Gerätekunde an den Pressluftatmern blieb. Am Ende wurde bei einem gemeinsamen Essen die Übung resümiert, durchweg positiv.

 

Einkleidung auf FW 5 am 02.11.2011

Ein weiterer Schritt für die Jugendfeuerwehr Merkenich wurde heute getan. Man traf sich auf der Kleiderkammer der FW5 in Weidenpesch. Somit haben wir jetzt auch unsere Dienstkleidung.

Bilder

Übungsdienst JF Merkenich 20.10.2011

Unser erster Übungsdienst nach der Gründung am Samstag.

Heute wurde dem Nachwuchs erst einmal "ihre" Wache gezeigt.

Sie hatten die Möglichkeit Fragen zu stellen, wobei die Tafel mit den Rankabzeichen der Feuerwehr ein besonderes Interesse darstellte. Einige waren schon so weit das Sie sich zutrauten Lehrgänge bis zu den Goldenen Rangabzeichen zu besuchen. Nachdem man nun ausführlich in der Wache unterwegs war, machten wir in zwei Gruppen noch etwas Gerätekunde. Wieder einmal verflog die Zeit wie im Fluge.

Bilder  

offizielle Gründung JF Merkenich

Heute erfolgte die offizielle Gründung der Jugendgruppe Merkenich. Mit geladenen Gästen der Presse, der Branddirektion, den Ortsvereinen und aus der Politik wurde im Pfarrheim feierlich die 23. Gruppe der Jugendfeuerwehr Köln eröffnet. Wir haben es zusammen mit unseren Partnern aus Fühlingen geschafft: Merkenich hat eine Jugendfeuerwehr!

Nachdem die Bezirksbürgermeisterin die offizielle Gründungsurkunde übergeben hat, gab es noch ein Gruppenfoto der Presse mit unser neuen Jugendfeuerwehr auf der Bühne.

Bilder



Pressestimmen zur Gründung:

report-k - Kölns Internetzeitung (leider von der Redaktion entfernt)

Kölner Wochenspiegel (Online-Artikel)



Schnupperübungsdienst am 26.9.2011

Heute war der Besuch der Feuerwache 6 in Chorweiler angesagt. Nachdem unser LF 8 doch rechtzeitig aus der Werkstatt zurück war, konnte es losgehen. Unter der fachkundigen Leitung der Fühlinger Betreuer wurde den Kindern die Wache und die Fahrzeuge erklärt. Höhepunkt des Abends war sicherlich der Besuch der Atemschutzstrecke im Keller der Wache. Hier konnten alle Kinder die Funktion erkennen und auch ausprobieren.

Die Bilder hierzu kommen in Kürze

Schnupperübungsdienst am 18.07.2011

14 Tage nach dem ersten Übungsdienst traf man sich heute erneut um 17:30 Uhr an der Unterkunft.In voller Erwartung, wie viele Kinder heute am Übungsdienst teilnehmen würden, fanden sich schlussendlich 15 Kinder an der Unterkunft ein. So mussten wir das LF8/6 aus Fühlingen zum Transport der Kinder anfordern.


Wir fuhren um 17:45 Uhr mit den Löschfahrzeugen zum Gerätehaus nach Weiler. Dort wurden wir bereits von der JF Fühlingen erwartet.
Auch wenn es erst der zweite gemeinsame Übungsdienst war, begrüßte man uns, als würden wir bereits Jahre zusammen üben.


Im Gegensatz zum letzten Übungsdienst stand heute mehr das „Spielen miteinander" im Mittelpunkt.
Es wurden Rundlaufspiele an der Tischtennisplatte gemacht und Billard gespielt.
Draußen auf dem Vorhof kam es zu einer mehr als interessanten Fußball - Partie.

Bei so viel Einsatz hatten die Kinder kaum Zeit, in Ruhe ihr Grillwürstchen oder Steak zu essen.
Als Volker das Zeichen zur Heimreise gab, hörte man nur ein Erstauntes: "Wie, warum jetzt schon nach Hause!"
Pünktlich um 19:30 Uhr trafen die Löschgruppenfahrzeuge wieder in Merkenich ein.
Nochmals ein herzliches Dankeschön an die JF Fühlingen für die Bewirtung.

Hier noch einige Bilder von heute.

Schnupperübungsdienst am 04.07.2011

Am Montag den 04.07.2011 waren 12 Jugendliche zum ersten Schnupper - Übungsdienst erschienen. Nachdem unsere Paten der Jugendgruppe Fühlingen eingetroffen waren, ging es auch sofort los.
Wie wird ein Druckschlauch richtig aus- und aufgerollt.

Was ist ein Strahlrohr, ein Hydrant, ein Standrohr oder welche Aufgabe hat ein Verteiler.
Nach der Theorie folgte dann auch schon die erste praktische Übung.
Es wurden gemischte Trupps aus Fühlingen und Merkenich/Niehl gebildet.
So das die "Neuen" direkt mit im Geschehen waren.
Da das Wetter mitspielte entwickelte sich schnell eine gewisse Lockerheit unter den Kids und nicht jeder Wasserstrahl ging auf eine Grünfläche.
Nach soviel Spass stand erst einmal eine kurze Getränkepause an.
Wo das gerade erlebte nochmals heiß erzählt wurde.
Nach der Pause stellte sich die Frage: Wie weit kann ein selbstgebauter Wasserwerfer spritzen?
Wir haben es ausprobiert und einen gebaut.

Mit großen Augen schauten sich die "Neuen" dieses Spektakel an.
Bei soviel Spaß verflog die Zeit im Fluge und der erste Schnupperdienst war auch schon vorbei.

 Hier einige Bilder