Beförderung und Ehrung zum 35 jährigen aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr

Beim letzten Übungsdienst des Jahres 2018, wurde noch eine Befördung ausgesprochen.     Stephan Fischer wurde vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Für 35 Jahre aktiven Feuerwehrdienst würde Ralf Steinbüchel geehrt. Da er an der offiziellen Jubilarenehrung nicht teilnhmen konnte, wurde dieses beim heutigen Übungsdienst nachgeholt.

Neue Löschgruppenführung

Uwe Goldbecker (Löschgruppenführer) Hannes Schößler (1. stellv. Löschgruppenführer) Stephan Fischer (2. stellv. Löschgruppenführer) Bild: ©Lothar Winkler

Übergabe der Löschgruppenführung

Nach sechs Jahren wurden Marcus Tauscher (Löschgruppenführer) und Dirk Steinbüchel (stellv. Löschgruppenführer) ihrer Ämter durch Herrn OBR Stefan Ortmann entbunden. Beide Kameraden werden dem aktiven Einsatzdienst aber weiterhin treu bleiben. Als Nachfolge wurden Uwe Goldbecker (Löschgruppenführer), Hannes Schößler (1. stellv. Löschgruppenführer) und Stephan Fischer (2. stellv. Löschgruppenführer) ernannt. Die Löschgruppe dankt Marcus Tauscher und Dirk Steinbüchel für ihre geleistete Arbeit. Den Nachfolgern wünschen die Kameraden, immer ein glückliches Händchen bei den Entscheidungen, die Geschicke der Löschgruppe Merkenich zu lenken. Mit Essen und Getränken ließ man den Abend bei Gesprächen und alten lustigen Anekdoten ausklingen.

Bilder: ©Lothar Winkler

Beförderung und Funktionskennzeichnung in der Löschgruppe Merkenich

Im Rahmen des Übungsdienstes am 24.10.2018 wurden zwei Kameraden der Löschgruppe durch Herrn OBR Ortmann von der Berufsfeuerwehr Köln befördert bzw. bekamen die Funktionskennzeichnung.

Brandmeister Hannes Schößler wurde zum Oberbrandmeister befördert Bild: ©Lothar Winkler
Brandmeister Hannes Schößler wurde zum Oberbrandmeister befördert. Bild: ©Lothar Winkler

Bereichsübung 2018

05.05.2018

 

Früh aufstehen war angesagt. Die diesjährige Bereichsübung in unserem Gefahrenabschnitt stand an. Um 06:15 (ja viertel nach sechs) trafen wir uns am Gerätehaus um pünktlich auf der Feuerwache 5 (Scheibenstraße) zu erscheinen. Dort wurden wir über den Ablauf der Übungen informiert. Ab ca. 8:00 Uhr waren insgesamt 4 Stationen im Ausrückebereich der beteiligten Löschgruppen anzufahren. Eine Übung fand unmittelbar am Fühlinger See satt. Hier musste eine große Anzahl von Verletzten nach einem Verkehrsunfall mit Bus versorgt werden.

Weitere Stationen waren u.a. bei der Werkfeuerwehr Ford, Feuerwache 4 in Ehrenfeld und Feuerwache 5 abzuarbeiten. 

Abschließend gab es auf der Feuerwache 5 die Nachbesprechung. Gegen 18:00 Uhr waren die Teilnehmer auf dem Weg zurück zu Ihren Standorten. 

 

Presse:

 

Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Wochenspiegel

Radio Köln

Die Bildrechte liegen und verbleiben beim Fotografen: Sebastian Walper

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

© Freiwillige Feuerwehr Merkenich

@ Kontakt: Bitte das Kontaktformular nutzen